Menu
ACHEMA 2021 in Frankfurt

© DECHEMA

ACHEMA 2021 in Frankfurt

Vom 14. bis 18. Juni 2021 findet die ACHEMA, Weltforum und internationale Leitmesse der Prozessindustrie, in der Messe Frankfurt am Main statt. Die ACHEMA bringt rund 150.000 Teilnehmer aus 150 Ländern zusammen, die alle ein Thema bewegt: die global vernetzte Prozessindustrie.

Kaum ein Industriezweig ist so vielschichtig wie die Prozessindustrie, die Unternehmen aus den Bereichen Chemie, Petrochemie, Gasverarbeitung, Pharmazie, Lebensmittel-, Zucker-, Zellstoff-, Papier-, Glas-, Stahl- und Zementherstellung, die Zulieferer und viele mehr umfasst.

Mehr als 130.000 m² ­Ausstellungsfläche

Welche Themen bewegen die Prozessindustrie heute und in den kommenden Jahren? Die Fokusthemen der ACHEMA setzen Impulse für die zukünftige Entwicklung. Denn auch vor der Prozessindustrie macht die Automatisierung nicht Halt.

Die ACHEMA bietet rund 3.700 Ausstellern aus dem Technologie- und Servicespektrum der Prozessindustie eine Plattform zu drei verschiedenen Fokusthemen:

The Digital Lab

Im Labor kommen Daten aus allen Bereichen von Forschung und Produktion zusammen. Modular, automatisiert und voll vernetzt ist das digitale Labor die Datenmine für Prozessentwicklung und Qualitätssicherung

Product and process security

Die Schnittstellen zwischen realer und virtueller Welt bedürfen in Zeiten von Industrie 4.0 besonderer Aufmerksamkeit. Die digitale Sicherheit wird zunehmend zur Herausforderung für die vernetzte Produktion.

Modular and connected production

Kleinere Chargen, schnellere Zyklen, vernetzte und modulare Hardware – die Digitalisierung treibt die industrielle Produktion voran.


Quellen: